TSV Süderlügum von 1920 u. U.-Faustball

                                                DagDagMoinMoin

Der Zuspieler 

Der Zuspieler oder Aufbauspieler beeinflußt wesentlich die Art des folgenden Angriffs. Er muss in der Lage sein, seinem Angriffspieler aus jeder Position, innerhalb und außerhalb des Spielfeldes, den Ball präzise zuzuspielen (auch stellen genannt). Wenn der Ball zwischen Zuspiel und Angriffsschlag aufspringen soll (indirektes Zuspiel), muss der Zuspieler ihn so berechnen, dass er nach dem Aufspringen seinen höchsten Punkt in etwa 2,50 bis 3 m Höhe möglichst in Bandnähe hat, weil er dann am wirkungsvollsten zu schlagen ist. 

Dabei muss die Bodenbeschaffenheit, Entfernung zum Band und evtl. die Windrichtung ins Kalkül gezogen werden. Außerdem sollte der Ball etwas Vorwärtsdrall haben, den der Angreifer zu seinen Gunsten ausnutzen kann. Es kann aber auch direkt aus der Luft zugespielt werden (direktes Zuspiel, auch Schuss genannt), wenn der abgewehrte Ball weit nach vorne zum Band springt.

Ein guter Angreifer ist ohne gutes Zuspiel nur die Hälfte wert!